Menu

Saarlandmeisterschaft bei der U17 und Teil 1 der „Scheller-Festspiele“ – aber der Reihe nach.

Im Mädcheneinzel kam es schon im Viertelfinale zu einer äußerst umkämpften Begegnung zwischen Alexandra Seibel (TV Saarlouis) und Michaela Scherschel (SSV Heiligenwald) die beide an Position 5 bzw. 4 gesetzt waren. Nach hartem Kampf gelang es Alexandra mit 21:17 / 19:21 und 21:15 ins Halbfinale einzuziehen wo sie der an 1 gesetzten Laura Such in zwei Sätzen unterlag. Im anderen Halbfinale wurde es auch so richtig spannend und hier hatte Franziska Dennerle (Bischmisheim) das bessere Ende mit 21:19 und 21:19 gegen Laura Zweiacker (TV Überherrn) für sich. Den Titel sicherte sich dann Laura Such mit zweimal 21:11 doch recht deutlich.

Mit durchweg deutlichen Siegen spielten sich bei den Jungs Philipp Fischer, Benedikt Rivinius, Simon Scheller (alle Bischmisheim) und Robin Hans in Halbfinale und wurden dabei nicht ernsthaft gefordert. Simon konnte dann auch recht „locker“ gegen Robin gewinnen wohingegen Benedikt in einem der spannendsten Matches alles geben musste ehe er Philipp mit 21:13 / 16:21 und 22:20 in die Knie zwingen konnte. Im Finale reichte dann wohl die Kraft nicht mehr so ganz und Simon war mit 21:14 und 21:15 erfolgreich.

Mädchendoppel U17 – mit einer Meldung war man schon im Finale, da lediglich zwei Paarungen angetreten waren. Dieses Finale hatte es dann aber in sich und war an Spannung kaum zu überbieten. Alexandra Seibel / Laura Zweiacker mussten den 1. Satz mit 19:21 gegen Michaela Scherschel/Emely Scholtes (SSV Heiligenwald) abgeben, konnten den 2. aber mit 21:18 zu ihren Gunsten entscheiden. Im 3. Satz wechselte die Führung ständig und nach auf beiden Seiten mehrfach abgewehrten Matchbällen hatten schließlich Alexandra und Laura mit 26:24 das bessere Ende für sich. Ein Finale welches keinen „Verlierer“ verdient hatte.

Lediglich Amar Terzic´/Rico Huber (VTN Badminton) mussten bei den Jungs im Viertelfinale über die volle Distanz ehe sie im Semifinale auf Philipp/Fischer/Simon Scheller trafen. Hier wehrten sich die beiden VTNler zwar nach Kräften, mussten sich aber doch mit 16:21 und 18:21 geschlagen geben. Mit dem fast gleichen Ergebnis, nämlich 21:17 und 21:16 bezwangen Niels Grannec/Robin Hans (TV Überherrn) Lukas Daubner/Karl Kruchten (Bischmisheim) und standen im Endspiel. Gegen Philipp und Simon waren die Überherrner aber chancenlos, unterlagen 8:21 und 10:21 und mussten sich mit Platz zwei zufrieden geben – der zweite Titel für Simon Scheller.

Lediglich fünf gemischte Doppel gingen an den Start und es gab dabei kein einziges spannendes Spiel. Saarlandmeister wurde –na wer ahnt es- Simon mit seiner Partnerin Laura Such, die Silbermedaille ging an Niels Grannec/Laura Zweiacker und Platz drei teilten sich Maxime Josten/Franziska Dennerle (TV Siersburg/Bischmisheim) mit Robin Diwo/Michaela Scherschel (TV Siersburg/SSV Heiligenwald).

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com